Freitag, 30. Dezember 2016

Jahresrückblick 2016

Ein kleiner Querschnitt durch die Bilder des letzten Jahres! Ein glückliches und gesundes Jahr wünsche ich allen, die das lesen! :) Herzliche Grüße, Caro



Samstag, 24. Dezember 2016

Ich wünsche euch...

.. eine wunderschönen Weihnachtsabend. Ich melde mich zwischen den Jahren nochmal mit einem kleinen Jahresrückblick in Bilder. Wahrscheinlich packe ich gerade Geschenke aus, aber dank der Planungsfunktion geht der Beitrag genau so online, wie ich das möchte!




Frohe Weihnachten (Tischdekoration)

... und schon wieder Weihnachten! Wo ist nur das Jahr hin? Ich habe das Gefühl, die Jahre vergehen immer schneller und schneller. Ich wünsche allen ein erholsames und schönes Weihnachtsfest, mit vielen schönen Momenten und Zeit mit den Lieben - hoffentlich ohne Stress oder Streit.

Mein Weihnachtsbeitrag ist eine Tischdekoration, die ich schön gemütlich bereits Anfang Dezember erledigt und fotografiert habe. Und natürlich sieht unser Tisch heute ähnlich aus, wenn auch nicht ganz genau so.
 


Besonders gefällt mir der Eisstern, den ich im letzten Beitrag gezeigt habe und die Servietten, die als Tannenbäumchen gefaltet sind. (Einfach bei Youtube suchen, da sind einige Anleitungen zu finden.) Daneben habe ich v.a. mit kleinen Kugeln, Minibäumchen (von Depot) und Zapfen gearbeitet. Die großen Zapfen sammle ich immer im Italienurlaub, es sind Pinienzapfen, die ich etwas weiß angestrichen habe. Die weißen Stumpenkerzen habe ich mit schwarzen Tannen verziert, die ich aus Klebefolie ausgeschnitten habe. Ja, und die "Tischläufer" sind einfach nur schwarzes Krepp-Papier.


Schöne Feiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Sonntag, 18. Dezember 2016

DIY: Eissternlaternen

Heute habe ich eine schöne Dekoidee für euch: Laternen aus Eis. Ich habe hierfür schon seit Jahren eine Form, bzw. zwei, in der man diese hübschen Laternen machen kann. Sie sind eine schöne Deko für den Eingangsbereich, den Garten, als Tischdeko - auch am Friedhof habe ich sie schon eingesetzt. Wenn man möchte, kann man kleine Dingen darin einfrieren, z.B. Zweige und Hagebutten wie hier, oder man lässt sie ganz ohne etwas, was auch sehr schön ist.


 Und dann geht es ganz einfach:

  1. Deko in die Form geben (oder eben nicht). 
  2. Wasser einfüllen.
  3. In die Gefriertruhe stellen (mindestens 12 Stunden). 
  4. Das Entformen ist ein bisschen kniffelig. Ich geben immer warmes Wasser in die Vertiefung für die Kerze und stelle den Stern in die Spüle. Das Wasser tausche ich mehrmals, weil es ja sofort abkühlt. Langsam beginnt der Stern dann zu rutschen und irgendwann kann man ihn dann herausziehen. Das dauert schon bis zu 20 Minuten, da ist  ein bißchen Geduld gefragt. 
  5. Nach Wunsch dekorieren, bei einer Tischdeko am Besten in einer Schale oder einem tiefen Teller, weil ja immer etwas Wasser abgeht. Ein LED Teelicht fördert dann auch das Schmelzen nicht so.

Ich habe den Stern jetzt draußen fotografiert, am 24. Dezember gibt es hier bei mir im Blog eine Tischdeko, wo der Stern eingebunden ist. Also einfach wieder vorbeischauen! :)
Bezugsquellen Form: 
https://www.amazon.de/Windlicht-Selbermachen-Eislaterne-Kraftmax-Teelicht/dp/B00AF7SOOC

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Marzipanspekulatius-Stadt (Rezept)

Hallo Ihr Lieben,

habt ihr schon gebacken? In diesem Jahr gab es bei Tchibo so hübsche Spekulatiusformen in Häuserform: und wenn es mir dieses Jahr etwas angtan hat, dann Häuschen und Tannen. :) Ich habe das den Formen beiliegende Rezept ausprobiert, und das kam heraus:



Zutaten (ca. 24 Stück):

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Zucker 
  • 1 Msp. Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Kardamom (gemahlen)
  • 1 Msp. Gewürznelke (gemahlen) 
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 Ei
  • 125 g Butter
  • 50 g Marzipanrohmasse
  • außerdem: Mehl für Arbeitsfläche und Backformen
  1. Alle Zutaten (Butter und Marzipan zerkleinern) mit den Knethaken eines Handrührgerätes (oder Küchenmaschine) gut durcharbeiten und anschließend mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. In Frischhaltefolie wickeln und 2 Stunden kaltstellen.
  3. Backofen auf ca. 180 °C vorheizen.  
  4. Die Mulden der Backformen etwas mit Mehl bestäuben (es sind Silikonbackformen). Ich habe dann kleine Rollen aus Teig geformt und dann in die Mulden gedrückt. Die menge muss man etwas ausprobieren. 
  5. Auf mittlerer Schiene ca. 15 Minten backen (Bräunungsgrad im Auge behalten, meine sind etwas dunkel geworden.)
  6. 5 Minutenabkühlen lassen, bevor sie entformt werden. 
  7. So fortfahren, bis der gesamte Teug verbraucht ist. 
  8. Schmecken lassen! 🍪 



Dieses Rezept erscheint heute auch im Adventskalender von Kreativbude3einhalb:
http://kreativbude3einhalb.blogspot.de/

Quellen:
Spekulatiusformen: Tchibo
Tannenkissen und Geschirrtuch: Rimini-Shop
Kerzenleuchter: Kähler Design, bestellt bei Erkmann
kleine, grüne Tannen: Depot
Kugel mit Hirsch: da gibt es ein DIY von mir dazu. :)

Donnerstag, 1. Dezember 2016

1. Dezember: Adventskalender

Heute wird das erste "Türchen" geöffnet! Juhu!
Neben den bunten Kalendern für die Kinder (Spielzeug bzw. Büchlein) haben wir in diesem Jahr auch einen Kalender für die ganze Familie. Jedes Türchen ist individuell befüllt mit teils witzigen, teil süßen, teils besinnlichen Kleinigkeiten. Meine Lieben haben keinen blassen Schimmer, was sich darin befindet und ich freue mich schon auf die Gesichter. :)

Ich habe einfach kleine Schachteln und Tüten befüllt, ein wenig dekoriert und Zahlen aufgeklebt. Und dann alles an Zweige in Baumform, zusammen mit einer Lichterkette, an die Wand gehängt! So ist das auch abends ein schöner Blickfang.